Probleme beim Trampen in der Infosicherheit

Proofpoint

Proofpoint war bislang nur einem kleinen Kreis von Experten im Bereich Cybersecurity in Deutschland bekannt. AxiCom hat die Aufgabe übernommen, den Bekanntheitsgrad des Unternehmens in Wirtschafts- und Fachmedien zu steigern.


Zusammenfassung

Cybersecurity ist ein Markt, in dem sich viele Unternehmen engagieren. Dabei will jedes Unternehmen seinen Anteil an der redaktionellen Berichterstattung immer weiter steigern. Axicom hat sich für einen Agenda-Surfing-Ansatz entschieden, um den Bekanntheitsgrad von Proofpoint zu steigern. In der Zeit unterschiedlicher Cyberangriffe mit Schadsoftware wie Wanna Cry und Adylkuzz, haben wir für den jeweiligen Medientyp (Tageszeitung, Nachrichtenagentur, Wirtschafts- und Wochenmagazine) speziell abgestimmte Nachrichten und Updates zu den Angriffen entwickelt und den Medien zur Verfügung gestellt.

Herausforderung

Die Auswirkungen von Schadsoftware betreffen wirklich jeden. Daher haben wir den Entschluss gefasst, nicht nur die wichtigsten Fachmedien über Forschungsergebnisse von Proofpoint zu informieren, sondern auch Tageszeitungen, Nachrichtenagenturen, Wochenmagazine und Wirtschaftsblätter sowie Zeitschriften für den privaten Endverbraucher und haben so wesentlich mehr Nennungen des Unternehmens erzielt. So haben wir sichergestellt, dass auch diejenigen, die Proofpoint bisher im Bereich Cybersecurity nicht kannten, jetzt das Unternehmen wahrnehmen.

Strategie

Mehr als 1.100 Artikel mit der Nennung von Proofpoint
- Zusätzliche Coverage in wichtigen Tageszeitungen und Nachrichtenmagazinen, die von Entscheidungsträgern gelesen werden. Dabei nennen diese Medien meist keine Unternehmen im Bereich der Cybersecurity
- Wiederholte Berichterstattung im Radio mit O-Ton von Proofpoint

Ergebnisse





Sie möchten wissen,
wie wir Sie
unterstützen können?