GERMANY / Munich

WE BELIEVE IN THE TRANSFORMATIVE

POWER OF TECHNOLOGY

Mission Statement

Our mission is to deliver impactful, integrated communications for our clients that address real business objectives and engage the end customer. We strive to work with industry leaders and turn them into true champions in their sector, by combining creative energy with technology understanding, and an international mindsight with local market expertise.

"We are coming out of the media world, we are partner of the media and have high expectations in good prepared content."

Martina Brembeck
Country Manager, Germany

News & Views

Gekünstelte Intelligenz
IT-Systeme werden immer smarter. Allerorts macht sich künstliche Intelligenz (KI) breit. Kein Wunder, dass sich immer wi...
×

IT-Systeme werden immer smarter. Allerorts macht sich künstliche Intelligenz (KI) breit. Kein Wunder, dass sich immer wieder jemand findet, der sein Geschäft in bislang abwegigem Kontext wittert. Seit einiger Zeit gibt es tatsächlich Bestrebungen, auch journalistische Tätigkeit von KI verrichten zu lassen. So bietet ConvensionBoosting ein entsprechendes Tool an. Natürlich könnten einige der Argumente für einen Textbot auf den ersten Blick stichhaltig scheinen. Bei Produkttests beispielsweise ist ja meist ein ähnlicher Textaufbau vorhanden. Technische Spezifikationen werden geschildert, ein persönlicher Eindruck hinzugefügt und fertig ist der Beitrag.

Doch ist das wirklich so sinnvoll? Natürlich kann man die Arbeit einem Bot überlassen anstelle sich mit freien Autoren zu beschäftigen. Doch als Ergebnis kommen – und das liegt in der Natur der Sache – ziemlich ähnliche Texte heraus, die auf dem ersten Blick durchaus gefällig scheinen. Allerdings sollten wir bei aller Liebe zur Automatisierung nicht vergessen, für wen diese Artikel gedacht sind, nämlich für den Leser. Sinkende Auflage oder zurückgehende Klickzahlen lassen sich vermutlich nicht durch überbordende Tristesse bekämpfen – auch wenn die automatisierte Texterstellung ausdrücklich für technisch-beschreibende Texte gedacht sind.

Auch mit viel künstlicher Intelligenz kann auf den menschlichen Autoren kaum verzichtet werden. Anspruchsvolle Texte können zumindest in absehbarer Zeit nicht maschinell erstellt werden. Und ein Gerätetest, der gerne als Beispiel für die Anwendung eines Textbots herangezogen wird, ist keine Anordnung von bloßen technischen Fakten. Der schreibende Mensch fügt seine Expertise hinzu. Wie bestimmte Faktoren gewichtet werden, welche Punkte interessant sind, welche Merkmale ins Auge fallen – all das ist bei einem Retortentext nur schwer integrierbar. Denn wenn man schon den Schritt zur Vereinfachung der Beitragserstellung konsequent gehen möchte, dann würde es ebenso reichen, eine Tabelle abzudrucken. Die tut es dann eigentlich auch – ganz ohne Intelligenz.

Wie denken Sie darüber? Schreiben Sie Ihre Meinung in die Kommentarzone oder veranlassen Sie doch Ihren Textbot, dies zu tun ;-)